Zwei neue Köpfe in der Kulturförderung

Die beiden langjährigen Mitglieder Brigitte Schmid-Gugler und Kristin Schmidt haben ihren Rücktritt aus der Kommission für Kulturförderung bekannt gegeben. Beide waren gemäss Mitteilung der Stadt mit grosser Sachkenntnis und persönlichem Engagement tätig.

Drucken
Teilen

Die beiden langjährigen Mitglieder Brigitte Schmid-Gugler und Kristin Schmidt haben ihren Rücktritt aus der Kommission für Kulturförderung bekannt gegeben. Beide waren gemäss Mitteilung der Stadt mit grosser Sachkenntnis und persönlichem Engagement tätig. Brigitte Schmid-Gugler arbeitete in der Kommission seit 2005 mit, Kristin Schmidt seit 2007.

Der Stadtrat hat nun Isabelle Chappuis und Christine von Mentlen für den Rest der Amtsdauer 2013–2016 gewählt. Isabelle Chappuis ist seit drei Jahren Museumskoordinatorin des Kantons Appenzell Ausserrhoden und widmet sich der Stärkung von Kooperation und Koordination der Museen. Christine von Mentlen leitet seit über 25 Jahren ihre eigene Tanzinstitution, den TanzRaum in Herisau.

Kommission berät Stadtrat

Die Stadtsanktgaller Kommission für Kulturförderung berät die Stadtregierung in Fragen der Kulturförderung. Sie unterbreitet ihm unter anderem Vorschläge für den Anerkennungspreis, die Förderungspreise und die Werkbeiträge sowie für den alle vier Jahre verliehenen Kulturpreis der Stadt St. Gallen. Zudem ist die Kommission bei grösseren Projekten und Veranstaltungsreihen für die Beurteilung der Beitragsgesuche und Empfehlungen an den Stadtrat zuständig. (sk/ad)

Aktuelle Nachrichten