Zwei junge St. Galler an den EuroSkills

Lille, die Metropole der französischen Region Nord-Pas-de-Calais, lädt ein zu den 4. EuroSkills Competitions.

Merken
Drucken
Teilen

Lille, die Metropole der französischen Region Nord-Pas-de-Calais, lädt ein zu den 4. EuroSkills Competitions. 120 000 Besucherinnen und Besucher werden rund 450 jungen Berufsleuten aus 27 europäischen Nationen über die Schulter schauen, wenn sie in über 40 verschiedenen Berufen während drei Wettkampftagen um den Europameistertitel kämpfen.

Heute wird eingerichtet

Gestern reisten 13 junge Berufsleute aus der Schweiz nach Lille. Nach dem heutigen Einrichten der Arbeitsplätze vor Ort und der Eröffnungsfeier gilt es dann vom 2. bis 4. Oktober ernst mit den Wettbewerben. Aus der Ostschweiz sind zwei St. Galler am Wettbewerb vertreten: Severin Holderegger, Bernhardzell, Elektroinstallateur, Jahrgang 1993, und Beat Jung, Niederwil, Maurer, Jahrgang 1991. Als Experte in der Sparte Maurer ist René Engetschwiler, Gossau, mit dabei.

2012 für Lille qualifiziert

Severin Holderegger muss eine Elektroinstallation auf einer Holzwand montieren. Dabei seien die vorgegebenen Pläne genau zu beachten und sauber zu installieren. Teil der Aufgabe ist auch das Programmieren einer KNX-Installation, wie sie etwa zum Steuern von Beleuchtung, Jalousien, Heizungen oder Alarmanlagen verwendet wird. Der Bernhardzeller will an die Spitzenleistung von Samuel Schenk anknüpfen. Dieser hat an den letztjährigen WorldSkills in Leipzig die Goldmedaille in seinem Beruf geholt.

Adrian Jung hat ein Sichtmauerwerk zu erstellen, das nach Genauigkeit und Schönheit bewertet wird. Das Maurerobjekt wird nach Plan angefertigt. Auch das Zuschneiden der Steine gehört dazu. Beide Kandidaten haben sich 2012 mit je einem dritten Platz an den Schweizer Berufsmeisterschaften für Lille qualifiziert. (cz)