Zweckverband für Kirchgemeinden

Drucken
Teilen
Fussgängerfreundlicher präsentiert sich der Platz zwischen den Neumärkten. (Bild: Hanspeter Schiess)

Fussgängerfreundlicher präsentiert sich der Platz zwischen den Neumärkten. (Bild: Hanspeter Schiess)

Thal 64 Stimmbürger, das sind knapp drei Prozent aller Berechtigten, heissen sämtliche Anträge an der katholischen Kirchbürgerversammlung Thal gut. Die eher bescheidene Teilnehmerzahl gibt ein widersprüchliches Bild der Situation: Trotz 24 Kirchenaustritten zählt die Kirchgemeinde Thal mehr Gläubige als vor einem Jahr. Präsident Felix Bischofberger erläutert die Jahresrechnung. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp 30000 Franken. Das Budget löst keine Diskussion aus, und dies trotz einer Erhöhung des Steuerfusses um zwei Prozent, die für die Bauvorhaben in Thal und Buechen nötig sind. Boris Bischof tritt auf Mitte Jahr aus der Kirchenverwaltung zurück; seine Nachfolge soll an einer ausserordentlichen Bürgerversammlung im zweiten Halbjahr geregelt werden. An der Versammlung schreibt Daniela Allmann ihr letztes Protokoll. Neue Verwaltungssekretärin wird Nicole Sonderegger.

In der Seelsorgeeinheit ­Buechberg sind Personen vertraglich gebunden, die bei drei Kirchgemeinden angestellt sind. Das macht Verträge und Gehaltszahlungen unübersichtlich und schwerfällig. Aus diesem Grund wird im laufenden Jahr an der Schaffung eines Zweckverbandes gearbeitet, der auf das Rechnungsjahr 2018 definitiv eingeführt werden soll. Die Autonomie der Kirchgemeinden Thal, Rheineck und St. Margrethen bleibt erhalten. Auf Anstoss der Altenrheiner Ortsbürger soll der umgestaltete Kirchenbereich besser begrünt werden. Zwei Plätze wurden gefunden, auf denen Bäume gepflanzt werden.

Nach Ostern bis voraussichtlich Ende Jahr wird die paritätische Kirche Thal wegen der Renovation geschlossen. Als Ersatz steht der Pfarrsaal zur Verfügung. Bis März 2018 wird die Christkönigskirche Buechen renoviert und umgebaut. Die kirchlichen Anlässe werden teils nach Altenrhein und teils in die evangelische Kirche oder ins Pfarreiheim Buechen verlegt. (red)