Zum Glück nur parteilos

«Sahin Deniz bleibt parteilos im Schulrat», Ausgabe vom 6. Juni

Raffaele Ferdinando Schacher, Löwengartenstrasse 15, Rorschach
Merken
Drucken
Teilen

Erdogan mag vieles sein, definitiv kein «lupenreiner Demokrat». Faktisch gesehen, bewegt sich die Türkei , gerade in puncto Meinungs- und Pressefreiheit in Richtung Autokratie. Auch das wichtigste Kennzeichen einer funktionierenden Demokratie, die Gewaltenteilung und besonders die Unabhängigkeit der Justiz, ist de facto nicht mehr gewährleistet. Zehntausende Erdogan-Kritiker sind entlassen und sogar in Haft. Nirgendwo sonst sitzen so viele Journalisten im Gefängnis wie in der Türkei. Verständlich, dass bei der Anti-Erdogan-Demonstration in Bern die Nerven blanklagen, und einige Protestierende «rot sahen» (schwarzer Block). Doch die überwältigende Mehrheit, gerade der Sozialdemokraten, bewegte sich vollumfänglich auf dem Boden des Rechtsstaats. Der Austritt von Sahin Deniz aus der SP war wohl eine Überreaktion seinerseits. Zum Glück für den Schulrat ist Herr Deniz nur «parteilos» und nicht noch Mitglied von Erdogans AKP geworden.

Raffaele Ferdinando Schacher, Löwengartenstrasse 15, Rorschach