Zufriedene Gäste und Aussteller

Auf 50 000 Eintritte ist die neue, verkürzte Rhema gekommen. Die Messeverantwortlichen werten dies als Erfolg. Besonders gut angekommen ist der Auftritt des Schlagersängers Hansi Hinterseer. Er sang am Sonntag vor 900 Personen.

Seraina Hess/Max Tinner
Drucken
Teilen
Als Fan der ersten Stunde liess sich Rosmarie Leuch aus Rorschacherberg den Auftritt von Hansi Hinterseer nicht entgehen. (Bilder: Seraina Hess)

Als Fan der ersten Stunde liess sich Rosmarie Leuch aus Rorschacherberg den Auftritt von Hansi Hinterseer nicht entgehen. (Bilder: Seraina Hess)

RHEINTAL. Rosmarie Leuch aus Rorschacherberg schmökerte am Sonntagabend am Stand mit Fanartikeln, lange bevor Hansi Hinterseer die Bühne betrat. Die 71-Jährige, die sich selbst als Fan der ersten Stunde bezeichnet, suchte eine Weile, denn die meisten Hansi-Accessoires hat sie schon zu Hause. Sie entschied sich schliesslich für ein bedrucktes Schlüsselband, auf dem Hansi strahlend lächelt.

Texte fürs Volk

Dann stand der Auftritt des Tiroler Schlagerstars kurz bevor. Die Stimmung im Zelt war bereits durch den Auftritt der Zellberg Buam geladen. Doch als Moderatorin Linda Fäh diese verabschiedete, kletterten die ersten Frauen auf die Bänke. Andere standen auf, suchten sich dicht vor der Bühne einen Platz. Unter ihnen war auch Rosmarie Leuch. «Das ist normal», sagte sie, so gehe es an Schlager-Konzerten meistens zu und her. «Hansi überzeugt uns ja nicht nur mit seiner Musik: Er ist halt auch schön anzusehen.» Als Hansi Hinterseer die Bühne betrat, weisses Jacket, gebräuntes Gesicht und strahlend weisse Zähne, gab es kein Halten mehr. Die Veranstalter haben mit dem Booking von Hansi Hinterseer zum Abschluss der Messe ins Schwarze getroffen.

Rhema gewinnt die Herzen

Überhaupt zeigen sich die Messeverantwortlichen mit dem Erfolg der Rhema zufrieden. Um die 50 000 Besucher sind gekommen. Sie dürften um die 20 Millionen Franken an Investitionen und Konsumationen ausgelöst haben, schätzt Verwaltungsratspräsident Reini Frei. Den qualitativen Erfolg der Rhema wertet er ungemein höher: viele zufriedene Besucher und strahlende Aussteller. «Die Rhema hat die Herzen der Rheintaler gewonnen», ist er überzeugt.

Als richtig habe sich die Kürzung auf fünf Tage erwiesen, sagt Reini Frei. Nächstes Jahr wird die Rhema wieder fünf Tage dauern, vom 27. April bis 1. Mai 2016.

Rosmarie Leuch ihrerseits nimmt neben vielen Erinnerungen und ihrem neuen Schlüsselband noch etwas mit nach Hause: Sie hat im Fanshop ein Autogramm ergattert. «Das hänge ich an meinen Küchenschrank, zwischen Semino Rossi und Patrick Lindner», sagt sie.

Legende (Bild:)

Legende (Bild:)

Aktuelle Nachrichten