Zuerst das Museum, dann die Botanik

Aufmerksame Buspassagiere dürften es schon bemerkt haben: Seit einigen Tagen heisst die Haltestelle der Linie 1 Richtung Stephanshorn – zwischen Neudorf und Zil – nicht mehr «Botanischer Garten», sondern «Naturmuseum». Eine kleine Änderung mit grosser Wirkung.

Roger Berhalter
Drucken
Teilen
Nächster Halt: Naturmuseum. (Bild: Roger Berhalter)

Nächster Halt: Naturmuseum. (Bild: Roger Berhalter)

Aufmerksame Buspassagiere dürften es schon bemerkt haben: Seit einigen Tagen heisst die Haltestelle der Linie 1 Richtung Stephanshorn – zwischen Neudorf und Zil – nicht mehr «Botanischer Garten», sondern «Naturmuseum». Eine kleine Änderung mit grosser Wirkung. Ein Blick in die Zukunft. Es dauert nämlich noch fast ein Jahr, bis das neue Naturmuseum im Neudorf am 11. November 2016 eröffnet. Doch die zugehörige Haltestelle gibt es schon jetzt. Nächster Halt: Naturmuseum.

Der Neubau liegt näher

Es nimmt ja auch rasant Gestalt an, das neue Museum im Osten. Von aussen betrachtet scheint das Gebäude schon fertig. Nur die blickdichte Bauabschrankung und ein paar fehlende Fenster in der Fassade weisen darauf hin, dass hier noch immer gebaut wird und dass man das Museum noch gar nicht besuchen kann. Schon jetzt fällt der Neubau aber auf. Deshalb ist es wortwörtlich naheliegend, dass man die Buspassagiere ab sofort auf das Museum direkt an der Hauptstrasse hinweist – und nicht mehr auf den Botanischen Garten dahinter.

Es herrscht eine klare Hierarchie

Was das Team des Botanischen Gartens von dieser Namensänderung hält, ist uns nicht bekannt. Begeistert dürften die Gärtner und Botaniker aber kaum sein. Denn auf dem Busfahrplan tritt schonungslos deutlich die Hierarchie der St. Galler Naturinstitutionen zutage: zuerst das Naturmuseum, dann der Botanische Garten. Letzterer wird in Zukunft zum Hinterhof des Museums degradiert, und das Museum bekommt obendrein seinen eigenen begehbaren Garten.

Der Garten im Lautsprecher

Wahren Naturfreunden dürfte die Änderung im Busfahrplan aber egal sein. Wahre Naturfreunde besuchen nämlich beides: Naturmuseum und Botanischen Garten. Und auch die Lautsprecher-Durchsage im Bus nennt beide Institutionen: «Naturmuseum und Botanischer Garten». In dieser Reihenfolge, versteht sich.

Aktuelle Nachrichten