Zu- und entlaufen verhindern

Der Tierschutzverein Rorschach und Umgebung – zuständig für Rorschach, Rorschacherberg, Goldach, Tübach, Steinach, Berg SG, Grub-Eggersriet, Untereggen und Mörschwil – empfiehlt folgende Verhaltensregeln, um zu verhindern, dass eine Katze zuläuft: 1. Katze ignorieren; 2.

Drucken
Teilen

Der Tierschutzverein Rorschach und Umgebung – zuständig für Rorschach, Rorschacherberg, Goldach, Tübach, Steinach, Berg SG, Grub-Eggersriet, Untereggen und Mörschwil – empfiehlt folgende Verhaltensregeln, um zu verhindern, dass eine Katze zuläuft: 1. Katze ignorieren; 2. Nicht füttern; 3. den Tierschutzverein erst kontaktieren, wenn das Tier mindestens eine Woche ums Haus streicht oder überhaupt nicht mehr verschwindet.

Damit die eigene Katze (jung oder alt) nicht davonläuft: 1. Katze nach der Anschaffung mindestens zwei, besser drei Wochen im Haus oder in der Wohnung behalten; 2. Katze beim erstenmal nach draussen begleiten; 3. zuvor nicht füttern; 4. den ersten Freigang bei schlechtem Wetter durchführen; 5. Katze hineinrufen und erst dann füttern. (pd)

Aktuelle Nachrichten