Zmittag und offene Türen

Die Stiftung Suchthilfe feiert ihr 25jähriges Bestehen einerseits mit zwei internen Anlässen: einem Festakt für Gäste aus Politik und Verwaltung im Pfalzkeller sowie einer Feier für ehemalige und aktive Mitarbeiter. Anderseits ist aber auch die Bevölkerung eingeladen.

Drucken
Teilen

Die Stiftung Suchthilfe feiert ihr 25jähriges Bestehen einerseits mit zwei internen Anlässen: einem Festakt für Gäste aus Politik und Verwaltung im Pfalzkeller sowie einer Feier für ehemalige und aktive Mitarbeiter. Anderseits ist aber auch die Bevölkerung eingeladen. So wird kommende Woche im Waaghaus eine Volksküche eingerichtet. Von Montag bis Freitag, jeweils 11 bis 14 Uhr, gibt es dort Zmittag und Gelegenheiten, mit den Klienten der Stiftung ins Gespräch zu kommen. Am Samstag, 5.9., 10 bis 14 Uhr, findet zudem ein Tag der offenen Türen statt, an dem man die einzelnen Betriebe der Stiftung besichtigen kann. (rbe)