Zivilschützer machen Sitterstrandweg passierbar

Wittenbach Rund 20 Personen legten während ihres Zivilschutzeinsatzes kürzlich Hand an in Wittenbach. Hauptarbeit sei die Instandstellung des Sitterstrandweges gewesen, der an verschiedenen Orten nur schlecht bis gar nicht passierbar war, wie die Bauverwaltung im «Puls» schreibt.

Merken
Drucken
Teilen

Wittenbach Rund 20 Personen legten während ihres Zivilschutzeinsatzes kürzlich Hand an in Wittenbach. Hauptarbeit sei die Instandstellung des Sitterstrandweges gewesen, der an verschiedenen Orten nur schlecht bis gar nicht passierbar war, wie die Bauverwaltung im «Puls» schreibt. Im Bereich der Chapfmüli wurde der Weg komplett umgelegt, um einen kritischen Rutschhang dauerhaft umgehen zu können. Beim Büttigenbach haben die Zivilschützer den Sitterstrandweg repariert und zwischen Erlenholz und Wannenbrücke Sträucher und Äste zurückgeschnitten. «Nun ist der Sitterstrandweg wieder auf der ganzen Strecke passierbar, und wir hoffen, dass viele Wanderer im Herbst ihre Freude daran haben», schreibt die Bauverwaltung weiter. Auch im Bereich des Retentionsbeckens Chrobelbach, beim Weidbach, beim Unterstand im Werkhof und bei der Zivilschutzanlage Hofen hätten sich die Zivilschützer eingesetzt. Die Bauverwaltung dankt im Namen der Gemeinde allen Beteiligten. (pd/cor)