Zeugenaufruf nach Messerstecherei

Drucken

Verletzte Wüste Szenen am Freitagabend in St. Gallen: Ein 18- und ein 19-Jähriger sind vor dem McDonald’s an der St. Leonhardsstrasse mit dem Messer aufeinander losgegangen. Gemäss Polizeimitteilung traf der 19-jährige Jemenit gegen 21.30 Uhr auf eine Gruppe vor dem McDonald’s. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zwischen ihm und einem 18-Jährigen Eritreer zu einer Auseinandersetzung. Dabei setzten die Kontrahenten jeweils ein Messer ein. Der 19-Jährige brach aufgrund seiner Verletzungen vor Ort zusammen. Der 18-Jährige begab sich in Richtung Rathaus, als er schliesslich auch zusammenbrach. Die beiden Personen wurden mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei St. Gallen bittet Personen, die Zeugen des Vorfalls wurden oder etwas zu den Beteiligten sagen können, sich zu melden unter 058 229 49 49. (kapo/rsp)