Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Zero Tolerance» der Stadtpolizei

Tierrechts-Demo

Die Kunde vom ersten veganen Laden der Stadt ist bis nach Zürich durchgedrungen. Und wie so oft, wenn Zürcher über St. Galler schreiben, wird das Bratwurst-Klischee bemüht. Würste seien «seit Jahrhunderten tragender Teil der Stadtidentität», schreibt der «Tagesanzeiger» in seiner Samstagausgabe. Der Autor wundert sich, wie streng die Polizei mit den Tierrechtsaktivisten umgegangen sei, die an der Eröffnung des Vegan-Ladens unbewilligt demonstrierten. Von einer «‹Zero Tolerance› der Stadtpolizei» ist die Rede. Aber das Beharren auf der Bewilligungspflicht gegenüber Tierrechtlern sei in einer Stadt, «wo es um die Wurst geht», nur konsequent. (rbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.