Zeit, sich zu revanchieren

Der FC Rorschach macht keine halben Sachen; verliert oder gewinnt hoch. Morgen spielt er in Arbon.

Res Lerch
Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Der FC Rorschach ist im Schweizer Cup sang- und klanglos ausgeschieden. Gleich mit 4:0 (3:0) behielt Arbon am Dienstagabend die Oberhand. Morgen gibt es in der Meisterschaft wieder die gleiche Partie.

Man bezeichnet das Zweitliga-Team des FC Rorschach gerne als launische Diva. Das Startspiel auf eigenem Platz gegen einen Aufsteiger mit 0:5 verloren, dann einen Mitfavoriten auf den Gruppensieg daheim mit 4:0 bezwungen und dann im Cup gegen Arbon wieder eine 4:0-Klatsche. Man kann den Rorschacher Kickern wenigstens nicht vorwerfen, dass sie halbbatzige Sachen machen. Die Resultate sind in der noch jungen Spielperiode schwierig zu interpretieren, aber vor allem der FC Arbon scheint den Rorschachern offensichtlich überhaupt nicht zu liegen.

Ob dem so ist, wird sich unter Umständen bereits morgen Samstag zeigen, denn nach dem Cupspiel ist gegen den gleichen Gegner am gleichen Ort die Meisterschaftspartie der 2. Liga angesetzt. Anpfiff auf dem Stacherholz in Arbon ist um 17 Uhr. Die Rorschacher haben dann 90 Minuten Zeit, sich für die Cupniederlage zu revanchieren.

Die weiteren Spiele:

3. Liga: Stella Azzurra – Wittenbach, Sa, 31.8., 18 Uhr, Pestalozzi, Rorschach

4. Liga: Besa – Rorschach, So, 1.9., 14.15 Uhr, Espenmoos, St. Gallen

Senioren-Meister: Rorschach-Goldach – Amriswil, Fr, 30.8., 19.30 Uhr, Kellen, Tübach

Jun. A 1. Stkl.: Au-Berneck – Rorschach, So, 1.9., 13.30 Uhr, Oberdorf, Au

Jun. C 2. Stkl.: Arbon – Rorschach, Sa, 31.8., 15 Uhr, Stacherholz, Arbon

Jun. D 1. Stkl.: Rorschach a – Au-Berneck, Sa, 31.8., 11 Uhr, Kellen, Tübach

Jun. E 2. Stkl.: Turnier in Rorschach, Sa, 31.8., ab 10 Uhr, Pestalozzi, Rorschach