Zanderfilet mit gefüllten Zucchiniblüten

Köche der Region verraten in der Serie «Sommer-Rezept» ihre liebsten Gerichte, Getränke und Desserts:

Jolanda Riedener
Drucken
Teilen

Köche der Region verraten in der Serie «Sommer-Rezept» ihre liebsten Gerichte, Getränke und Desserts:

Im Restaurant Stadthof präsentiert Chefkoch Fritz Tazel Zanderfilets mit gefüllten Zucchiniblüten und sautierten Pfifferlingen. Als vegetarische Variante kann das Gericht auch ohne Fisch serviert werden. Für die gefüllten Zucchiniblüten werden Weissbrotwüfel mit Butter knusprig geröstet. Die Tomaten werden kurz überbrüht, gehäutet, entkernt. Das Fruchtfleisch wird in Würfel geschnitten. Die Zwiebeln lässt Tazel in der Pfanne anschwitzen. Dann gibt er die Pfifferlinge und die Tomaten hinzu und vermengt alles mit dem Weissbrot. Bevor die Zucchiniblüten mit der Masse gefüllt werden, wird die leicht erwärmte Milch sowie das Eigelb hinzugefügt und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abgeschmeckt. Die gefüllten Zucchiniblüten werden in der Auflaufform mit Gemüsebouillon übergossen und bei 180 Grad im Ofen 15 Minuten lang gegart. Auch die Zanderfilets werden mit Salz und Pfeffer gewürzt, auf beiden Seiten scharf angebraten. Der Chefkoch lässt den Fisch noch einige Minuten in der Pfanne ziehen. Die Pfifferlinge werden mit Butter, Zwiebeln und Knoblauch angeschwitzt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und über dem Fisch angerichtet.

Für vier Personen:

Zucchiniblüten

100 g Weissbrotwürfel

30 g Butter

3 Tomaten

2 Esslöffel gehackte Kräuter

1 kleine gehackte Zwiebel

100 g Pfifferlinge

1 Eigelb

2dl Gemüsebouillon

10 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer

Fisch

circa 600 g Zanderfilet

30 g Butter

100 g Pfifferlinge

1 Esslöffel gehackte Zwiebel

1 gehackte Knoblauchzehe