Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Yellowjackets im Jazzkeller

Rorschach Mit vergleichsweise eingängigen Melodien spielen sich die Yellowjackets in Herz und Hirn von Jazz-Fusion-Fans. Am Freitag, 21. Oktober, treten die US-Amerikaner auf der Bühne des Jazzclubs in Rorschach auf.
Die Yellowjackets spielen nächste Woche im Jazzkeller. (Bild: PD)

Die Yellowjackets spielen nächste Woche im Jazzkeller. (Bild: PD)

Rorschach Mit vergleichsweise eingängigen Melodien spielen sich die Yellowjackets in Herz und Hirn von Jazz-Fusion-Fans. Am Freitag, 21. Oktober, treten die US-Amerikaner auf der Bühne des Jazzclubs in Rorschach auf.

Aus der Band von Robben Ford hervorgegangen, existieren die Yellowjackets bereits seit 1981. Für ihren unverkennbaren Sound sammeln sie sich Zutaten aus Jazz, Funk, Rock, Pop und Latin und brauen daraus eine formidable Melange mit elektrischen und akustischen Elementen. Die Rezeptur wurde über die Jahre mehrfach neu erfunden. Ihre Stücke sind mittlerweile auf knapp 30 CDs zu hören.

Russell Ferrante ist an den Tasten die Konstante. 1990 schloss sich Bob Mintzer der Gruppe an. Ihn kennt man als Big-Band-Arrangeur. Als Saxophonist wurde er vom «Downbeat-Magazin» gar zum «fire-breathing soloist» geadelt. Russell Ferrante und Bob Mintzer sind Fusion-Stars der ersten Stunde und gelten mittlerweile als lebendige Legenden. Mit Neuzugang Dane Alderson am Bass und Rückkehrer William Kennedy am Schlagzeug haben die Yellowjackets eine gut geölte Rhythm Section. Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr, Türöffnung ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 35 Franken. Member zahlen 25 Franken. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.