Yachthafen in der Kunsthalle

ARBON. Christoph Draeger, der sich in seiner künstlerischen Laufbahn immer wieder mit Katastrophen beschäftigt hat, wendet sich in der Kunsthalle Arbon dem Wasser zu. Ab diesem Sonntag bis am 23. September zeigt er dort sein Werk «Adrift: verschollen auf hoher See».

Merken
Drucken
Teilen

ARBON. Christoph Draeger, der sich in seiner künstlerischen Laufbahn immer wieder mit Katastrophen beschäftigt hat, wendet sich in der Kunsthalle Arbon dem Wasser zu. Ab diesem Sonntag bis am 23. September zeigt er dort sein Werk «Adrift: verschollen auf hoher See». Ein bizarrer Yachtunfall, bei dem alle Passagiere im ägäischen Meer verschwinden – so geschehen in den Achtzigern –, wird mit dem Wasserball-Club von Arbon im Bodensee als Film rekonstruiert. Die Vernissage findet morgen um 17 Uhr statt. (pd)