WWF für die Grünliberale

Merken
Drucken
Teilen

Stadtratswahl Der WWF empfiehlt für den zweiten Durchgang der Ersatzwahl in die Stadtregierung vom 26. November Sonja Lüthi. Die Grünliberale habe sich im Stadtparlament wie im Kantonsrat für wichtige Umwelt­themen stark gemacht. Mit der Genossenschaft «Solar St. Gallen» habe die Energie-Fachfrau bereits mehrere grosse Solar­anlagen auch auf städtischen Dächern verwirklicht. Sie habe damit den Tatbeweis erbracht, dass sie für Natur und Umwelt einstehe, schreibt der WWF. (pd/vre)