WWF-Exkursion im Westen: Fledermäuse auf der Jagd

Am kommenden Samstag, 19.45 bis 21.45 Uhr, lädt der WWF zu einer Fledermausexkursion an den Gübsensee im Westen der Stadt St. Gallen ein. Fledermauskenner Hansruedi Vögeli wird dabei Spannendes zum Leben und zur Jagdstrategie der Tiere erzählen.

Merken
Drucken
Teilen

Am kommenden Samstag, 19.45 bis 21.45 Uhr, lädt der WWF zu einer Fledermausexkursion an den Gübsensee im Westen der Stadt St. Gallen ein. Fledermauskenner Hansruedi Vögeli wird dabei Spannendes zum Leben und zur Jagdstrategie der Tiere erzählen. Der Anlass richtet sich an Erwachsene und an Familien mit Kindern ab sieben Jahren. Infos und Anmeldung bis Freitag, 16 Uhr unter anmeldung@ wwfost.ch oder 071 221 72 30.

Wenn es dunkelt, werden die Fledermäuse aktiv und machen sich auf die Jagd. Dabei vertilgen sie bis zu 1000 Mücken pro Stunde. Auf dieses Futter sind sie allerdings auch dringend angewiesen: Fliegen ist energieaufwendig und macht daher Hunger. Die Flattertiere orientieren sich mit Hilfe von Ultraschall. Ein ausgeklügeltes System erlaubt ihnen, sich auch bei vollständiger Dunkelheit zu orientieren und noch so kleine Beuteinsekten zielsicher auszumachen und anzufliegen. (pd/vre)

www.wwfost.ch