Wunderwelt der Maschinen

RORSCHACH. Am Mittwoch führt Tüftler Paul Maurer seine satirischen Figurenmaschinen in der Badhütte vor.

Drucken
Peter Maurers Figuren sind am Mittwoch in der Badhütte zu sehen. (Bild: pd)

Peter Maurers Figuren sind am Mittwoch in der Badhütte zu sehen. (Bild: pd)

Rorschach. Nachdem das Schweizer Fernsehen in der Sendung «Schweiz aktuell» im Januar einen kurzen Einblick in die Wunderwelt seiner Figurenmaschinen gewährt hat, gastiert Peter Maurer am Mittwoch, 17. August, um 20 Uhr in der Badhütte.

Im Zentrum stehen die Werke des Tüftlers und Künstlers Peter Maurer, Kleinklassenlehrer und Instrumentenbauer aus Grub. Seine Maschinen sind 30 bis 50 Zentimeter gross und lassen sich von Hand mit einer Kurbel bewegen. Sie bestehen meist aus einem offenen Holzkasten, in dem sich – gut sichtbar – ein mehr oder weniger kompliziertes Räderwerk aus Holz, Figuren im, oder auf dem Kasten bewegt. Was sich oben bewegt, ist teils einfach verspielt und lustig, meist aber satirisch bis böse, manchmal ein wenig makaber, oder auch sehr direkt politisch. Manche dieser Maschinen geben Geräusche, Töne oder einfache Melodien von sich – hier kommt Maurers langjährige Erfahrung als Instrumentenbauer zum Ausdruck.

Peter Maurer führt etwa 44 Maschinen vor. Sie heissen «Superhirn», «Druckfassmafia», «Justitia» und so weiter. Peter Maurer beginnt sein Programm mit Ragtime und Folkmelodien auf der Gitarre, führt die Maschinen vor, versieht sie mit heiter-bösen Kommentaren und singt dazwischen zu seinen Maschinen passende Mundartlieder. (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten