Wohltuender Achthänder aus Kunstleder

Wer die Halle 9 der Frühlings- und Trendmesse (Offa) betritt, dem sticht er sofort ins Auge: der Deluxe 9000 C. Was kann der Sessel, den es in den Farben Beige, Bordeaux, Schwarz und Grau gibt für circa 6000 Franken nach Abzug des maximalen Messe-Rabatts? «Probieren Sie es einfach aus».

Daniel Wirth
Drucken
Teilen
Deluxe 9000 C. (Bild: pd)

Deluxe 9000 C. (Bild: pd)

Wer die Halle 9 der Frühlings- und Trendmesse (Offa) betritt, dem sticht er sofort ins Auge: der Deluxe 9000 C. Was kann der Sessel, den es in den Farben Beige, Bordeaux, Schwarz und Grau gibt für circa 6000 Franken nach Abzug des maximalen Messe-Rabatts? «Probieren Sie es einfach aus». Ingrid Tobler von der Firma Balsan weiss, wie das Geschäft läuft. «Shiatsu-Massage der neusten Generation», sagt sie, «der Stuhl hat quasi acht Hände: zwei für die Fussreflexzonenmassage, zwei für die Lymphdrainage, zwei für die Beckenkompression, zwei für den Rücken». Schuhe aus, hineinsetzen und gleich testen.

Sanft in Rückenlage gebracht

Wie beim Zahnarzt bringt einen der Deluxe 9000 C sanft in Rückenlage. Nur: Statt des Bohrers ist nervöses Stimmengewirr zu hören. Und Frau Tobler: «Der Stuhl wurde in Asien konzipiert und hergestellt», sagt sie, während die Füsse ganz leicht kribbeln. Die untersten Hände des Stuhls arbeiten recht fleissig. Die Luftkissen an den Beinen und den Armen tun gut. Und die Hände Nummer vier und fünf korrigieren gleichzeitig die leichte Becken-Schieflage.

Oh! Jetzt kommen die Hände, die vom Atlas die Wirbelsäule hinunter über das Steissbein bis zum Gesäss massieren – mit leichtem Druck, rhythmisch, ohne Pause. Herrlich!

Dass Ingrid Tobler sagt, die wohltuenden Hände an meinem Rücken seien in Tat und Wahrheit Kugeln aus Vollgummi, ist kaum mehr hörbar. Frau Tobler ist gefühlte 10 000 Kilometer entfernt. Sie ist in der Olma-Halle in 9 St. Gallen. Und ich am Strand von Ko Samui.

Nein, die Hallendecke

Plötzlich hören die acht Hände des Deluxe 9000 C auf mit Massieren. Augen auf. Statt der Sonne am Himmel Thailands offenbart sich mir die Decke der Halle 9. «Und, wie war's?», fragt Ingrid Tobler.

Ganz ehrlich: Die zwei Mal zehn Minuten Massage des Deluxe 9000 C waren sehr angenehm. Nur: Der Stuhl ist recht gross; 131 bis 168 Zentimeter lang, je nach Einstellung (Auto Body-Sensing), 82 Zentimeter breit und 127 Zentimeter hoch.

Ich muss verzichten. Der Achthänder aus Kunstleder ist zu gross für daheim. Wobei. Mein Büro ist recht geräumig . . .