Wogen geglättet: Jazzclub bleibt im Seerestaurant

RORSCHACH. Der Jazzclub Rorschach veranstaltet seine Konzerte auch künftig im Seerestaurant Rorschach. Der Jazzclub hatte vergangene Woche bestätigt, dass sie bereits mit Hilfe der Stadt Rorschach dabei sind, ein neues Lokal zu suchen (Tagblatt vom 28. August).

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Der Jazzclub Rorschach veranstaltet seine Konzerte auch künftig im Seerestaurant Rorschach. Der Jazzclub hatte vergangene Woche bestätigt, dass sie bereits mit Hilfe der Stadt Rorschach dabei sind, ein neues Lokal zu suchen (Tagblatt vom 28. August). Die beiden Parteien haben sich am Montag zu einem Gespräch getroffen. «Das Ganze hat sich als Missverständnis herausgestellt», sagt Zeki Ok, Pächter des Seerestaurants. Das Gespräch sei sehr gut verlaufen und man wolle sich in Zukunft die Zeit nehmen, besser miteinander zu kommunizieren.

Zeki Ok begrüsst den Entscheid des Jazzclubs, auch weiterhin im Seerestaurant Konzerte für Jazzliebhaber zu veranstalten: «Wir sind immer an Jazzveranstaltungen interessiert, ausserdem hatten wir nie Probleme miteinander.» Auch Andy Leumann vom Jazzclub ist froh, dass man sich ausgesprochen habe. «Die nächste Jazzsaison ist definitiv wieder im Seerestaurant geplant», sagt Leumann, der bereits seit zehn Jahren Konzerte für den Jazzclub organisiert. Das Lokal im Keller vom Seerestaurant habe zahlreiche Vorzüge. Die fehlende Flexibilität bei Konzertterminen, welche seitens des Jazzclubs bemängelt wurde, konnte nun ebenfalls gewährleistet werden. «Zeki Ok hat uns mehr Spielraum diesbezüglich eingeräumt», sagt Leumann. Die Jazzabende müssen nicht mehr zwingend an einem Freitagabend stattfinden. Falls das Lokal frei sei, könnten auch spontan Konzerte gegeben werden. Auch die baulichen Probleme der Toiletten stellen kein Hindernis mehr für Veranstaltungen dar: «Das Problem haben wir weitgehend verbessern können, auch wenn es nicht gänzlich zu lösen ist», sagt Ok. (jor)