Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wochenende der Wahrheit für Waldkirch-St. Gallen

Unihockey Am Wochenende steht für den UHC Waldkirch-St. Gallen eine NLA-Doppelrunde an. Morgen empfängt er um 19 Uhr den HC Rychenberg Winterthur in der Sporthalle Tal der Demut und tags darauf ist um 18 Uhr Zug zu Gast im Athletik Zentrum.

Drei Wochen Meisterschaftspause liegen hinter der Mannschaft von Trainer Fabian Arvidsson. Zeit, um die Batterien neu aufzuladen, um in den letzten fünf Qualifikationsspielen die erforderlichen Punkte für die erstmalige Playoff-Qualifikation einzufahren. Zu Beginn des Jahres vermeldete der Verein die Vertragsverlängerung des Stürmers Chris Eschbach. Eine Meldung, die der Mannschaft durchaus zusätzlichen Schwung verleihen könnte. «Ich glaube, dass mit dem aktuellen Team ein weiterer Schritt nach vorne möglich ist», sagte Eschbach.

Zwei Direktbegegnungen

Den Beweis kann Waldkirch-St. Gallen bereits am Wochenende erbringen. Zuerst folgt die Begegnung gegen den HC Rychenberg Winterthur. Die Zürcher liegen nur gerade drei Punkte vor den St. Gallern auf dem sechsten Tabellenrang. Am Sonntag spielen die Ostschweizer gegen Zug United. Die Zentralschweizer liegen ebenfalls knapp vor Waldkirch-St. Gallen auf dem siebten Platz. (msc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.