Wo wird in Zukunft noch gebaut?

RORSCHACHERBERG. Wo noch gebaut und was grün bleiben soll, wird intensiv diskutiert. Auch gesetzlich ist die Raumplanung im Umbruch: Die Kantone müssen ihre Bestimmungen und Bauzonen dem revidierten Bundesgesetz anpassen.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACHERBERG. Wo noch gebaut und was grün bleiben soll, wird intensiv diskutiert. Auch gesetzlich ist die Raumplanung im Umbruch: Die Kantone müssen ihre Bestimmungen und Bauzonen dem revidierten Bundesgesetz anpassen. Dazu führt die FDP Rorschacherberg einen öffentlichen Anlass mit Stellungnahmen von Fachleuten und Betroffenen durch: am Mittwoch, 29. Juni, ab 18 Uhr bei der Engelbert E. Stieger AG, Neuseeland 32 (Kopp Areal an der Churerstrasse). Zur Raumplanung in Rorschacherberg und der Region Rorschach äussern sich in Kurzreferaten und in einem Podiumsgespräch Kantonsrat Walter Locher als Präsident des kantonalen Hauseigentümerverbandes, Unternehmer und Gastgeber Christoph Stieger, Raumplaner Bruno Bottlang und Landschaftsarchitekt Martin Klauser als Anwalt von Freiräumen. Anschliessend besteht für die Anwesenden die Gelegenheit, das Textilunternehmen Stieger zu besichtigen.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich: www.fdp-rorschacherberg.ch/eventanmeldung oder unter Telefon 071 570 25 25. (pd)