Wo der Sommer trotzdem Plausch ist

Die Sommerplausch-Anlässe, die im Trockenen stattfinden, sind dieses Jahr besonders gut besucht – wie jener von «Siebdruck auf Taschen und T-Shirts». Doch Absagen gab es bisher keine.

Drucken
Und fertig ist das T-Shirt. (Bild: Fredi Kurth)

Und fertig ist das T-Shirt. (Bild: Fredi Kurth)

Nun geht alles plötzlich schnell. «Das nächste T-Shirt», sagt Ekkehard Lory, der Leiter der Siebdruck-Veranstaltungen im Lagerhaus an der Davidstrasse. Zwei Tage lang sind die Kinder eingeweiht worden, haben sie auf Film ihre Sujets gezeichnet. Pferde oder ihren Namen mit einem Smiley und so weiter. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Überbucht

Jetzt ist der grosse Augenblick gekommen. Die Sujets werden von den Kindern im Siebdruckverfahren auf noch blanke T-Shirts gedruckt – und weil es etwas Kraft braucht, zuweilen mit Lorys Unterstützung. Zwei Tage Vorbereitung für zehn Minuten Druckvorgang. Den Kindern gefällt's. «Wir waren mit mehr als 50 Anmeldungen und bloss 18 Plätzen überbucht», sagt Ekkehard Lory.

Skateboard zerlegt

Am 8. und 9. August findet noch die dritte und letzte Staffel dieses Sommerplausch-Programmpunktes statt. Und sollte es wieder zu regnen beginnen, sind unter www.sommerplausch.ch noch viele weitere Angebote zu finden, bei denen man nicht nass wird. Doch auch die Anlässe, die draussen angesetzt waren, sind bisher alle durchgeführt worden. «Wenn es zu heftig regnete, konnten wir ausweichen», sagt Daniela Spörri, Projektleiterin Sommerplausch vom Jugendsekretariat. So zum Beispiel die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Skateboard-Kurs. Sie wechselten vom Rollerpark Kreuzbleiche in den Flon-Jugendkursraum. Dort gab es Theorie in dieser Sportart und wurde ein Skateboard auch mal in Einzelteile zerlegt.

«Es gab allerdings Kurse, die trotz der garstigen Witterung draussen stattfinden mussten. Gold waschen kann nun einmal nicht unter einem Dach erfolgen», sagt Daniela Spörri. (th)