Witz und Akrobatik in Engelburg

Das Programm von Kultur in Engelburg bietet wieder viel Abwechslung. Es reicht von Klavierakrobatik über Tanz und Mundartchansons bis hin zu Papiertheater. Start ist am 21. August mit dem Duo Lunatic.

Christoph Renn
Merken
Drucken
Teilen
Das Duo Lunatic startet im August die Kulturreihe in Engelburg. (Bild: pd)

Das Duo Lunatic startet im August die Kulturreihe in Engelburg. (Bild: pd)

ENGELBURG. Bald wird bei Kultur in Engelburg (KiE) wieder gelacht, gestaunt und gelauscht. In der Alten Turnhalle treten ab August verschiedene Kabarettisten und Musiker auf. Den Start macht das Duo Lunatic am Samstag, 27. August. Die beiden Frauen präsentieren den Zuhörern Klavierakrobatik-Kabarett. In ihrem Programm «Radio Luna-tic ON AIR» spielen sie Lieder voller Witz und Emotionen, wie es im Programmheft heisst.

Pop- und Rock-Konzerte

Nach witzigem Start wird die Alte Turnhalle in Engelburg am 10. September mit rockigen Klängen gefüllt. Dann tritt die sechsköpfige Rockband Even You aus Thun auf. Die Musiker erschaffen mit einer Vielfalt an Instrumenten einen abwechslungsreichen Sound. Im Anschluss an die Thuner spielen Gion Stump & The Lighthouse Project. Die Band, bestehend aus fünf Musikern, spielt Popsongs mit einem melancholischen Grundtenor, vermischt mit einer Portion Ironie.

Ein Streifzug durch Berlin

Am 24. September wird es sportlich in der Turnhalle. Die drei Berner Tänzer von Starbugs präsentieren dann ihr Programm Crash Boom Boom, mit «fulminanter Tanzkomik» fast ohne Worte, heisst es weiter. Mit den Auftritten der Musikerin Sarah Hakenberg am 29. und dem Schauspieler Volker Ranisch am 30. Oktober rückt das Wort wieder ins Zentrum. Hakenberg spielt Lieder mit bitterböser Ironie, die garantiert pädagogisch wertfrei sind. Volker Ranisch gibt den freudig-naiven Provinzler Walser. Er unternimmt einen Streifzug durch Berlin, wie ihn nur Robert Walser hat schreiben können.

Die Lachmuskeln strapazieren

Der Schweizer Kabarettist Fabian Unteregger tritt am 4. und 5. November mit seinem Programm Doktorspiele auf. Auch am 3. August werden bei KiE die Lachmuskeln strapaziert. Dann spielt Musiker und Kabarettist Nils Althaus Mundartchansons aus seinem Programm Apfänt, Apfänt. Einen Tag darauf gibt es Kultur für Kinder ab vier Jahren: Nicole Langenegger erzählt in einem Papiertheater die Geschichte eines Drachens, der auf der Suche nach einer Freundschaft ist. Den Abschluss der Kulturreihe macht am 21. Januar das Engelchörli, das mit Interpretationen von alten und neuen Liedern überrascht.

www.kulturinengelburg.ch