Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wittenbacher diskutieren über Zukunft der Gemeinde

Wittenbach Kürzlich fand das «Wittenbacher Echo statt». Im Rahmen des Projekts «Zukunft Wittenbach» wurden Bewohner der Gemeinde zufällig ausgewählt und zum Austausch eingeladen. Gemäss dem Mitteilungsblatt der Gemeinde traf sich eine bunt gemischte Gruppe von 15 Männern und Frauen zwischen 18 und 78 Jahren zu einem sechsstündigen Workshop. Diesen leiteten Stefan Tittmann und Sara Kurmann von der Fachhochschule St. Gallen. Sie sprachen über Trends, Herausforderungen und Perspektiven einer zukunftsfähigen Gemeindeentwicklung. Anschliessend wurde über das Wittenbach von heute und morgen diskutiert. Die anwesenden Gemeinderäte zogen sich währenddessen aus dem Workshop zurück, um den Teilnehmern eine offene und unvoreingenommene Diskussion zu ermöglichen.

Konkrete Erwartungen an Gemeinde formuliert

Die Teilnehmer sprachen über die Stärken und Schwächen von Wittenbach. In einigen Punkten stimmten die Aussagen der Teilnehmer mit den Ergebnissen der Einwohnerbefragung überein. So sind die Wittenbacher mit den ÖV-Verbindungen und dem Gesundheits-, Einkaufs- und Freizeitangebot mehrheitlich zufrieden. Bezüglich der Raumplanung und des Verkehrs wünschen sie sich aber weniger überlastete Strassen und mehr Tempo-30-Zonen. Weiter erörterten die Teilnehmenden, in welchen Bereichen sie Handlungsbedarf sehen, damit sich Wittenbach in Zukunft positiv entwickelt. Die Ergebnisse der Gespräche wurden zum Schluss den Gemeinderäten vorgestellt. Die Teilnehmer wünschen sich beispielsweise, dass der Austausch zwischen den Generationen gefördert wird. Die eingeladenen Wittenbacher, sowie der Gemeindepräsident Fredi Widmer, zogen nach dem Anlass eine positive Bilanz. Das «Wittenbacher Echo» bot einen Vorgeschmack auf das Wittenbacher Forum, das am 28. April stattfindet. Interessierte können sich für den öffentlichen Anlass anmelden und sich so in die Weiterentwicklung der Gemeinde einbringen. (pd/jus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.