Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WITTENBACH: Die Letzten suchen eine Wohnung

Den Mietern im Mehrfamilienhaus an der Oedenhofstrasse wurde auf Juni 2018 gekündigt. Das Haus weicht bald einer Migros-Überbauung. Die Dorfbäckerei möchte auch während des Umbaus präsent sein.
Laura Widmer
Die verbleibenden Mieter müssen bis Juni 2018 aus der Liegenschaft ausziehen. (Bild: Mareycke Frehner)

Die verbleibenden Mieter müssen bis Juni 2018 aus der Liegenschaft ausziehen. (Bild: Mareycke Frehner)

Laura Widmer

laura.widmer@tagblatt.ch

Die Überbauung Oedenhof soll dem Ortskern von Wittenbach ein neues Gesicht verleihen. Bald steht der nächste Schritt bevor. Im vergangenen Herbst sagten die Stimmbürger mit 69 Prozent Ja zum Entwicklungsprojekt Zentrum. Die Visiere stehen und das Baugesuch für den Neubau der Migros liegt ab morgen Freitag auf (Ausgabe von gestern).

Was passiert jedoch mit dem Mehrfamilienhaus an der Oedenstrasse, 2-6? Das Haus, an den die Visiere angrenzen, gehört seit 2014 der Migros. Diese hatte es vom vorherigen Besitzer Theo Martin erworben. Ende Juni 2014 waren die Mieter von Martin schriftlich über den drohenden Auszug informiert worden. Innerhalb eines Jahres sollten die Mieter aus ihren Wohnungen ausziehen. Die Verunsicherung der Bewohner war gross. Viele hatten Bedenken, wieder eine Wohnung mit einem solch attraktiven Preis/Leistungs-Verhältnis zu finden. Die Vorteile der Lage liegen auf der Hand: der die Liegenschaft liegt in der Nähe von Geschäften, Cafés, einer Postautohaltestelle und dem Bahnhof Wittenbach. Die Wohnungen waren regelmässig saniert worden, zwei davon erst Anfang 2014, wie eine Anwohnerin damals sagte.

Auszug bis Juni 2018

Bis heute haben allerdings die Bauarbeiten der Migros noch nicht begonnen. Der Wohnblocksteht noch, und auch der Dorfbeck Gätzi verkauft sein Brot in derselben Filiale im Zentrum von Wittenbach. «Wir haben einen laufenden Vertrag mit der Migros», sagt Inhaber Albert Gätzi. Die Information durch die Migros zum Stand der Überbauung sei sehr gut. Nach einer neuen Lösung für die Filiale werde schon längere Zeit gesucht, entschieden sei aber noch nichts. «Wir möchten aber auch während der Bauzeit im Kronbühl präsent sein.» Auch vereinzelte Wohnungen in der Liegenschaft sind noch bewohnt. Die Kündigung, die vom ehemaligen Vermieter ausgesprochen worden war, wurde von der Migros nicht forciert. Die meisten hätten sich andere Wohnung gesucht und seien ausgezogen, sagt eine ältere Anwohnerin. Trotzdem schien vielen klar, dass ein Umzug nur eine Frage der Zeit war. «Viele von den Jüngeren haben nicht bis jetzt gewartet, um etwas Neues zu finden», sagt sie. Das sei verständlich, mache es doch den Umzug einfacher. Sie selbst werde ins Altersheim Kappelhof ziehen, wenn dort ein Platz frei werde.

Flexiblere Kündigungsfrist

Dass den Mietern auf Juni 2018 gekündet wurde, bestätigt auch Silke Seichter, Leiterin Baukommunikation der Migros Ostschweiz. Um den Übergang zu erleichtern, sei man den Mietern mit der Kündigungsfrist entgegengekommen. «Wer vor Juni 2018 eine Wohnung gefunden hat, konnte er den Mietvertrag direkt kündigen».Viele hätten von diesem Angebot Gebrauch gemacht. Mit einzelnen älteren Mietern habe man auch persönlich das Gespräch gesucht.

Die Abbrucharbeiten im Areal Oedenhof sollen im Juni 2018 beginnen, sicher ist jedoch noch nichts. «Beim einem solchen Bauprojekt gibt es viele unsichere Komponenten.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.