Wittenbach bleibt in der 2. Liga

HANDBALL. Nach der 26:32-Niederlage gegen Bruggen steht fest, dass Rover Wittenbach auch in der kommenden Saison in der 2. Liga spielen wird und die Meisterschaft auf dem Rang vier beendet. Definitiv auf Platz eins ist Fortitudo Gossau.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Nach der 26:32-Niederlage gegen Bruggen steht fest, dass Rover Wittenbach auch in der kommenden Saison in der 2. Liga spielen wird und die Meisterschaft auf dem Rang vier beendet. Definitiv auf Platz eins ist Fortitudo Gossau. Vom zweiten Platz wird die BSG Vorderland, die noch gegen den Zweitletzten Amriswil spielen muss, nicht mehr zu verdrängen sein. Der Dritte Bruggen, mit einem Punkt Rückstand auf die Appenzeller, spielt noch gegen den Sechsten Flawil. Bruggen verzichtet aber auf einen möglichen Aufstieg. Die Stadtsanktgaller zeigten gegen Wittenbach in einer Partie mit wechselnden Führungen eine starke Schlussphase und kamen so zum 32:26-Sieg. (fb.)