Wittenbach bald ohne Fanionteam

HANDBALL. In der 2. Liga verliert die SG Wittenbach/Arbon ihr zweitletztes Meisterschaftsspiel gegen Goldach-Rorschach mit 25:31 und verbleibt auf dem achten Platz, der zum Saisonende den Abstieg in die 3. Liga bedeutet. In der letzten Runde von heute abend empfängt die Spielgemeinschaft um 20.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. In der 2. Liga verliert die SG Wittenbach/Arbon ihr zweitletztes Meisterschaftsspiel gegen Goldach-Rorschach mit 25:31 und verbleibt auf dem achten Platz, der zum Saisonende den Abstieg in die 3. Liga bedeutet. In der letzten Runde von heute abend empfängt die Spielgemeinschaft um 20.45 Uhr den Tabellenzweiten Bruggen. Für Wittenbach/Arbon ist es das letzte Spiel in der 2. Liga. Selbst bei einem Sieg wird die Spielgemeinschaft nicht zu den Barragespielen antreten. Künftig setzt Wittenbach nur noch auf ein 4.-Liga-Team. So wird heute auch der Trainer Miki Radojicic verabschiedet. (fb.)