Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Wir respektieren die Tiere, die wir töten»

Nachgefragt

Die Gäste im Gossauer ­«Hofstadl» wurden am Samstag auf besondere Weise verwöhnt. Denn zu Gast war auch Lorli – ein riesiger Grill in Kuhform, auf dem bis zu 9000 Portionen Fleisch gleichzeitig zubereitet werden. Für Rolf Zubler, Grillbetreiber und COO der Firma Barbe Q of Switzerland, war der Anlass ein Erfolg. So paradox es klingt: Mit dem Verkauf von Steaks will der gelernte Metzger auf die schlechte Situation der Rinder aufmerksam machen.

Mit Ihrem Grill können Sie fast ganz Gossau versorgen. Wie viel Fleisch haben Sie am Samstag verkauft?

Keine Ahnung, die Kasse lief über den «Hofstadl», und die Zahlen liegen mir noch nicht vor. Die Aktion war auf jeden Fall ein Erfolg, vor allem die Steaks gingen weg wie warme Weggli. Alle Gäste waren zufrieden.

Auch die Vegetarier?

Auch die. Für sie gab es Halloumi-Käse mit Brot, warmem Sauerkraut, Tomaten und Zwiebeln. Den Rückmeldungen zufolge hat das gut geschmeckt.

Konnten Sie diesen Grill überhaupt jemals in voller Kapazität nutzen?

Durchaus. An einem Firmenanlass in Deutschland haben wir 12000 Portionen serviert, an einem anderen 6000.

Wieso baut man einen gigantischen Grill in Kuhform?

Als Metzger war ich jahrelang Mörder im Auftrag meiner Kunden. Dabei würde ich die Tiere lieber in meinem Wohnzimmer halten statt sie zu töten; ich bin ein emotionaler Metzger. Der Grill ist in Form einer Kuh gestaltet, weil wir zeigen wollen, dass wir die Tiere, die wir essen, respektieren. In der Schweiz werden 35 Prozent des Fleisches vernichtet. Wir servieren auch Federstück oder Schweineschulter – Teile, die sonst kaum mehr zubereitet werden. So zollen wir den Tieren Respekt.

Ihre Firma befindet sich in Schaffhausen. Kommt Lorli wiedermal in unsere Region? Wir würden gerne einmal unser Fleisch am St. Galler Open Air verkaufen. Mal sehen, vielleicht ergibt sich da etwas. (al)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.