Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Wir können den Schneefall nicht planen»

Nachgefragt

In der Stadt St. Gallen fiel in den letzten Tagen erneut Schnee. Mitarbeiter des Strasseninspektorats mussten sogar ausrücken und verschneite Strassen räumen. Der stellvertretende Strasseninspektor René Dietrich erklärt, wie die Spezialisten mit Schneefall ausserhalb der eigenlichten kalten Jahreszeit umgehen.

Gestern Morgen lag Schnee auf den St. Galler Strassen. Musste die Schneeräumung ausrücken?

Ja. In der Nacht auf Mittwoch gab es in den frühen Morgenstunden Schneeschauer. Ein erster Schauer kam um 4 Uhr. Der Schnee löste sich aber schnell wieder auf. Ein zweiter, heftiger Schauer folgte dann gegen 6 Uhr. Dies meldete uns unser Mitarbeiter auf Pikett. Danach haben wir die Schneeräumungsfahrzeuge aufgeboten. Leider gerieten diese dann in den Morgenverkehr. Teilweise kamen unsere Fahrzeuge deshalb nur langsam voran.

Ebenso kam es gestern zu einer Massenkollision auf der Teu­fener Strasse. Lag das an der zu diesem Zeitpunkt schneebedeckten Fahrbahn?

Das müssen Polizei und Staatsanwaltschaft klären. Grundsätzlich gilt aber für Lenker, dass man die Fahrweise den Strassenverhältnissen anpassen muss.

Wie hat sich das Strassen­inspektorat auf den späten Schneefall vorbereitet?

Aufgrund der Wetterprognose haben wir ausserhalb der Saison einen Pikettdienst eingerichtet. Normalerweise besteht der nächtliche Pikettdienst vom 9. Oktober bis 9. April. Wenn es ausserhalb dieser Periode kalt wird, richten wir den Dienst wieder ein, um rechtzeitig reagieren zu können.

Kam es in den letzten Jahren häufig vor, dass ausserhalb der Wintersaison die Schneeräumung ausrücken musste?

Nein, solche Einsätze sind eine absolute Ausnahme. Aber wer die Stadt St. Gallen kennt, weiss, dass es auch schon während der Olma geschneit hat. Wir können den Schneefall nicht planen.

Wird der ausserordentliche Pikettdienst jetzt weiter aufrechterhalten?

Voraussichtlich schon. Es wird so lange ein Mitarbeiter Pikettdienst leisten, wie wir es aufgrund der Wetterprognosen für notwendig erachten. (al)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.