Winkeln verliert Spiel und Spieler

Fussball Der FC Winkeln unterlag in der 2. Liga interregional Kosova zu Hause mit 0:5. Das Heimteam musste die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl spielen und hatte letztlich keine Chance gegen die stark aufspielenden Gäste aus Zürich.

Drucken
Teilen

Fussball Der FC Winkeln unterlag in der 2. Liga interregional Kosova zu Hause mit 0:5. Das Heimteam musste die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl spielen und hatte letztlich keine Chance gegen die stark aufspielenden Gäste aus Zürich.

Durch die verletzungsbedingten Absenzen von Sven Lehmann und Luca Roelli hatte Winkeln viel von seiner Stärke in der Offensive eingebüsst. Dementsprechend vorsichtig und defensiv trat das Heimteam gegen Kosova an. Die Zürcher übernahmen sofort das Kommando und bestimmten die Partie durch ihre körperliche Präsenz und ihr gepflegtes Kombinationsspiel. In der 16. Minute ging Kosova durch Ahmetaj in Führung, der einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Winkeln bemühte sich, ins Spiel zu kommen, gab daher erst nach einer halben Stunde einen Schuss aufs gegnerische Tor ab. Roger Kobler traf mit einem fulminanten Schuss jedoch nur die Latte. Kurz vor der Pause wurde die Aufgabe für Winkeln noch zusätzlich erschwert, als Adrian Inauen nach einem Foul vom Platz gestellt wurde.

Kosova spielte seine Vorteile geschickt aus und führte noch vor einer Stunde die Entscheidung herbei. Bushati traf in der 54. Minute in die lange Ecke zum 2:0. Murati verwertete in der 58. Minute einen Abpraller zum 3:0. Winkeln suchte den Anschlusstreffer, blieb aber über weite Strecken der zweiten Halbzeit ungefährlich. In der Schlussphase liessen die Gäste nochmals ihre Klasse aufblitzen und erzielten durch Murati und Lazri zwei weitere Treffer zum verdienten Endergebnis. (hst)