Winkeln setzt sich erneut durch

Steinach verliert das 2.-Liga-Spiel gegen Winkeln trotz Pausenführung 2:6. Winkeln verabschiedet sich damit als deutlicher Leader in die Winterpause.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. In der ersten Halbzeit bot Steinach dem Leader lange Paroli. Zwar hatte Winkeln bereits früh zwei gute Chancen, diese konnte das Team jedoch trotz der unsortierten Steinacher Verteidigung nicht nutzen. Ab der zehnten Minute kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich ebenfalls gute Chancen. Aber auch diese wurden noch nicht genutzt. Bei einem Kopfball durch David Angehrn an die Latte lag die Führung schon in der Luft, und wenig später konnte das Heimteam jubeln. Manuel Bellini passte zu Angehrn, der schliesslich zur 1:0-Führung traf. Winkeln scheiterte in der Folge immer wieder an der Heimdefensive. So blieb es bei der verdienten Pausenführung für Steinach. Auch die zweite Halbzeit begann für das Heimteam gut. Kurz nach Wiederanpfiff unterlief Winkelns Goalie Simon Staub ein Rundschlag, doch der Ball rollte knapp am Tor vorbei. Bei einem gut getretenen Freistoss von Michael Popp klärte Staub auf der Linie.

Lehmann trifft zweimal

Danach wurde der Leader effizienter. Zuerst wurde Sven Lehmann bei einem Eckball nicht eng genug gedeckt und konnte zum Ausgleich einköpfen, dann traf Sturmspitze Roger Kobler mit einem satten Schuss ins lange Eck. Als auch noch Marc Kargel traf, schien es um das Heimteam geschehen. Doch Tobias Keller schaffte es kurz darauf, per Kopf zu verkürzen. Als Lehmann kurz darauf der zweite Kopfballtreffer gelang, war das Spiel für Steinach jedoch gelaufen. Winkeln hingegen traf noch zwei weitere Male zum 6:2.

Rückrunde startet im April

Mit diesem Sieg verteidigt Winkeln die Tabellenführung mit drei Punkten Vorsprung. Auch Steinach spielte eine solide Vorrunde und erkämpfte sich mit 17 Punkten Platz fünf. Trotz gutem Polster wird sich die Mannschaft von Trainer Mathias Drdla konzentriert auf die Rückrunde vorbereiten. Diese startet im April. (mdr)