Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Winkeln senkt Läutdauer

In einem Brief beschwerte sich kürzlich eine Winkler Anwohnerin wegen des katholischen und evangelischen Glockenläutens in Winkeln. Der katholische Pfarrer der Bruder-Klaus-Kirche hat darauf bereits mit einer Massnahme reagiert.

In einem Brief beschwerte sich kürzlich eine Winkler Anwohnerin wegen des katholischen und evangelischen Glockenläutens in Winkeln. Der katholische Pfarrer der Bruder-Klaus-Kirche hat darauf bereits mit einer Massnahme reagiert. Die Dauer des Glockenläutens um 6 Uhr, 11 Uhr und um 18 Uhr wird reduziert. Dies sagte Pfarrer Erwin Keller auf Anfrage. Statt wie bisher fünf bis sechs Minuten sollen es künftig lediglich drei Minuten sein. Die dazu notwendigen Schritte seien in die Wege geleitet worden, sagte Keller.

Technisch könne dies aber nicht selber vorgenommen werden, daher dürfte die zeitliche Reduktion erst in der nächsten Woche zur Umsetzung kommen.

Nachts zeigt die Bruder-Klaus-Kirche mit Glockenschlägen die Stunden an. Der Viertelstundenschlag ist laut Keller bereits vor mindestens zwanzig Jahren abgeschafft worden. Dies im Unterschied etwa zur Kathedrale, bei der alle 15 Minuten ein Zeitzeichen erklingt. Die IG Stiller fordert auf ihrer Homepage eine minimale Nachtruhezeit von 22 bis 7 Uhr.

Ein weiteres Thema ist die Verschiebung des Morgenläutens von 6 auf 7 Uhr. Diesbezüglich sei noch keine Entscheidung gefallen, sagte Keller. (kl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.