Winkeln möchte elektronische Anzeigetafeln

Der Quartierverein Winkeln möchte künftig mit zwei LED- Anzeigetafeln über Anlässe in Winkeln informieren. Auf die Bewilligung fürs Projekt wartet der Verein allerdings schon länger.

Drucken
Teilen
So sollen die LED-Tafeln aussehen. (Bild: Visualisierung: pd)

So sollen die LED-Tafeln aussehen. (Bild: Visualisierung: pd)

In Zeiten von Facebook, Twitter und Veranstaltungsplattformen im Internet verlieren traditionelle Informationskanäle wie der Quartierschaukasten immer mehr an Bedeutung. Der Quartierverein Winkeln möchte nun mit der Zeit gehen und die Information der Bewohner auf eine moderne Grundlage stellen. «Wir wollen an zwei gut sichtbaren Standorten LED-Anzeigetafeln aufstellen», erklärt Ramon Gubelmann, Präsident des Quartiervereins Winkeln.

Infos zu Festen und Baustellen

Bis jetzt werden Bewohner und Besucher mit drei herkömmlichen Info-Stelen über das Geschehen in Winkeln informiert. Mit den elektronischen Tafeln sei es aber viel einfacher, die Quartierbewohner über aktuelle Ereignisse zu informieren, sagt Gubelmann. So soll gemäss Projektunterlagen nicht nur auf Vereinsanlässe, Apéros und Feste, sondern auch auf Verkehrsbehinderungen, etwa wegen Baustellen, hingewiesen werden.

Abstände zur Strasse zu klein

Vor einem Jahr wurde das Projekt laut Gubelmann beim Amt für Baubewilligungen eingereicht. Es sieht vor, je eine Tafel an der Kreuzung Kräzernstrasse/Sturzeneggstrasse und an der Biderstrasse zu montieren. «An beiden Standorten hat die Tafel keinen behindernden Einfluss auf den Verkehr», heisst es im Projektbeschrieb. Dieser Meinung war das Amt für Baubewilligungen laut Gubelmann jedoch nicht. «Wir mussten die Abstände zur Strasse vergrössern. Im November haben wir das Projekt noch einmal eingereicht.» Seither werde es überprüft. Als Grund für die Verzögerungen vermutet Gubelmann, dass «das Amt für Baubewilligungen wohl keinen Präzedenzfall will und verhindern möchte, dass andere Vereine ebenfalls solche Tafeln aufstellen». Beim Amt für Baubewilligungen konnte gestern niemand zur Projekteingabe Stellung nehmen. (hae)

Aktuelle Nachrichten