Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Winkeln mit weiterer Niederlage

Fussball Das Auswärtsspiel des FC Winkeln in der 2. Liga inter­regional führte in das neue Fussballstadion des FC Schaffhausen. Die Nachwuchsmannschaft ist ebenfalls im Tabellenkeller klassiert. So mussten sich die St. Galler auf einen Abnützungskampf einstellen.

Die jungen Spieler des Heimteams starteten stark. Die Winkler Mannschaft liess den Gegner spielen und stand relativ tief in der Platzmitte. In der 15. Minute fiel das 1:0 für Schaffhausen nach einer Direktabnahme durch Damian Schmid. Der FC Winkeln reagierte auf diesen Gegentreffer und kam besser ins Spiel. In der 30. Minute köpfelte Benjamin Laimbacher nach ­Flanke von Patrick Broger aufs Tor. Dies war jedoch eine sichere Beute des Torhüters. Eine Minute später wurde ein Freistoss von Adrian Inauen von der Mauer ­geblockt, und es entstand ein schneller Konter. Nach schönem Direktspiel erzielte Jonas Gläse­mann mit einem gefühlvollen Heber das schmeichelhafte 2:0. In der 40. Minute stand Laimbacher halblinks alleine vor dem Torhüter. Der Abschluss war jedoch harmlos. So ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Winkeln spielte, Schaffhausen konterte

Winkeln versuchte das Spieldiktat zu übernehmen. Die Mannschaft stand in der Defensive höher und störte somit den Gegner in deren Aufbau. In der 56. Minute, nach einem Corner für den FC Winkeln, entwischte Diakite Mamadou aus stark abseitsverdächtiger Position den St. Gallern und erzielte das 3:0. Nach Eckball von Marc Grünenfelder erzielte Marc ­Hörler in der 68 Minute das 1:3. Das Spiel war neu lanciert. Drei Minuten später konnte Grünenfelder nur durch Foul gestoppt werden, doch die Pfeife blieb stumm, und der FC Schaffhausen konterte aus der Szene heraus und erzielte das 4:1. Wiederum drei Minuten später strauchelte Laimbacher im Strafraum. Dieses Mal entschied der Schiedsrichter auf Penalty. Robin Lehmann verwandelte souverän zum 2:4. Nach einem weiteren Schaffhauser Konter lautete das Schlussresultat 2:5 aus Winkler Sicht. (ugr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.