Winkeln gewinnt das Derby

Gleich 0:4 verliert der FC Abtwil-Engelburg das Derby gegen Winkeln. Die Abtwiler stehen aber weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz der 2. Liga.

Kushtrim Berisha
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Abtwil gegen Winkeln. Die ganze Woche wurde nur über das Derby gesprochen. Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen. Selbst der Regen hörte am Spieltag auf zu fallen. Ideale Verhältnisse waren also für die zahlreichen Zuschauer geschaffen. Doch der Schock für Abtwil kam früh: In der siebten Minute war es Sven Lehmann, der mit einem wuchtigen Abschluss aus 14 Metern das 1:0 für Winkeln erzielte und seinem Team den Weg zum Sieg ebnete. Nur fünf Minuten später fiel das 2:0. Nach einem Freistoss brachten die Abtwiler den Ball nicht aus dem Strafraum. Dieser fiel vor die Füsse von Andreas Hägi, der nur noch einschieben musste.

Unachtsam und verzweifelt

Die Abtwiler waren jetzt gefordert. Die erste grosse Chance zum Anschlusstreffer kam in der 14. Minute. Mattias Gröli verpasste eine Hereingabe von links aber knapp. Trotz hohen Tempos wirkte Abtwil grossteils ideenlos. Ungewohnt viele Ballverluste und verzweifelte lange Bälle häuften sich. Eine Unachtsamkeit von Abtwil nutzte Simon Hofstetter in der 38. Minute aus. Der Stürmer verwertete eine Flanke per Kopf zum 0:3.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Abtwil war deutlich bemüht, schaffte es aber nicht, die Defensive Winkelns zu bezwingen.

Forster bringt neuen Schwung

Die Einwechslung von Nico Forster in der 69. Minute brachte etwas Schwung ins Spiel. Der Mittelfeldakteur gab nach mehr als einem Jahr sein Comeback und war sichtlich motiviert. Die Abtwiler sollten an diesem Tag jedoch kein Tor mehr erzielen. Es wurde gar noch deutlicher, als Luca Rölli in der 86. Minute noch auf 4:0 erhöhte.

Am Ende war es ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener Sieg für Winkeln. In der Tabelle stehen die Abtwiler indes weiterhin vor Winkeln auf dem vierten Platz.

Aktuelle Nachrichten