Winkeln auch im Spitzenspiel gegen Bazenheid siegreich

FUSSBALL. Winkeln gewann sein 2.-Liga-Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Bazenheid 2:1 und feierte den fünften Sieg in Folge. Die St. Galler bestätigten mit dem Erfolg ihre ausgezeichnete Form und festigten den vierten Tabellenplatz.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Winkeln gewann sein 2.-Liga-Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Bazenheid 2:1 und feierte den fünften Sieg in Folge. Die St. Galler bestätigten mit dem Erfolg ihre ausgezeichnete Form und festigten den vierten Tabellenplatz.

Doppeltorschütze Lehmann

In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Teams eine intensive Partie auf gutem Niveau. Winkeln war leicht überlegen, während Bazenheid eher abwartend agierte. Die beste Gelegenheit der Startphase besassen jedoch ausgerechnet die Toggenburger. Jetmir Maksuti zog aus der Distanz ab, Winkelns Goalie Raffaele Vignacastrisi parierte den Abschluss aber glänzend. Kurze Zeit später ging das Heimteam in der 26. Minute mit dem Freistosstreffer Sven Lehmanns aus 25 Metern in Führung. Auch nach der Pause fanden die St. Galler sofort ins Spiel zurück, während die Gäste weiterhin passiv blieben. Der Rückstand schien Bazenheid eher zu belasten, denn bei einer Niederlage drohte das Ende der Aufstiegshoffnungen. In der 56. Minute eroberte sich der Winkler Roger Kobler den Ball, drang in den Strafraum ein und wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Lehmann liess sich nicht zweimal bitten und verwandelte den Foulpenalty sicher zum 2:0.

Unerwarteter Anschlusstreffer

In der Folge besass Winkeln Möglichkeiten zur Vorentscheidung. Dennoch gelang den Gästen nach einem Konter unerwartet in der 72. Minute der Anschlusstreffer durch Denis Mlinaric. Doch das Tor nütze nichts mehr, Winkeln verteidigte das 2:1 mit Glück und Einsatz. (hst)

Aktuelle Nachrichten