Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wieso der Liberalismus an Popularität zulegt

Vorlesung Das Palace lädt heute Dienstag, 20.15 Uhr, wieder zur Erfreulichen Universität ein. Diesesmal lautet das Thema «Gespräch über den Liberalismus: Vom Wunsch liberal zu sein». Thomas Telios, politischer Philosoph an der Universität St. Gallen erörtert dabei im Dialog mit Rolf Bossart die Frage nach dem politischen Ort des Liberalismus. So hätten die letzten Wahlen in St. Gallen und Zürich gemäss Mitteilung gezeigt, dass die Städte immer linksliberaler werden. Auch die FDP habe in den Kantonen wieder stark zugelegt.

Thomas Telios lehrt und forscht seit zwei Jahren in St. Gallen. Als gebürtiger Grieche mit akademischer Laufbahn in Deutschland verspricht er einen frischen Blick auf die hiesigen politischen Verhältnisse. (pd/ren)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.