Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wieser als bester Schweizer

Ein Ostschweizer machte in Zermatt im Elite-Feld von sich reden. Patrick Wieser, 37-jährig und aufgewachsen in Aadorf, lief als Dritter hinter dem Amerikaner Eric Blake und dem für Österreich startenden Kenianer Isaac Kosgei ins Ziel. Wieser brauchte für die Marathondistanz 3:10.37,4 Stunden, sieben Minuten mehr als der Sieger. Zufrieden war der dreifache Zermatt-Sieger, der mit einem Vollzeitpensum als Kantonspolizist in Winterthur arbeitet, trotzdem: «Die Konkurrenz war enorm gross. Ich schaffte es, in einem guten Rhythmus das Rennen zu absolvieren, und kam ohne Krise durch.»

Eine beeindruckende Leistung erbrachte auch Roland Thommen. Mit 82 Jahren meisterte der Mann aus Rorschacherberg noch 3,4 Kilometer mehr als die Marathonläufer und beendete in etwas mehr als 7:30 Stunden bereits zum vierten Mal die Ultra­distanz auf dem Gornergrat. (er)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.