Wiese nicht weiter an Auswärtige verpachten

GOSSAU. SVP-Stadtparlamentarier und Landwirt Alois Künzle findet, der stadteigene Boden im Gebiet Muelt soll von einem Gossauer Landwirt gepachtet werden können. Deshalb hat er eine Einfache Anfrage eingereicht.

Drucken
Teilen

GOSSAU. SVP-Stadtparlamentarier und Landwirt Alois Künzle findet, der stadteigene Boden im Gebiet Muelt soll von einem Gossauer Landwirt gepachtet werden können. Deshalb hat er eine Einfache Anfrage eingereicht. Konkret ist die Rede von der Wiesenparzelle 1898 mit einer Fläche von rund 2,7 Hektaren. Momentan werde diese Parzelle von einem auswärtigen Landwirt bewirtschaftet. «Da es aber in unmittelbarer Nähe dieses Bodens etliche aktive Gossauer Landwirte hat, die diesen Boden gerne bewirtschaften würden, macht es keinen Sinn, diese Parzelle weiterhin einem auswärtigen Landwirt zu verpachten», findet Künzle und fragt den Stadtrat, ob er nach Ablauf der Pachtdauer dazu bereit sei. Falls dies zutrifft, will Künzle weiter wissen, ob man die Pacht nicht jetzt schon kündigen soll, «damit keine Fristen verpasst werden». Und zum Schluss stellt Künzle die Frage, ob der Stadtrat das Land verkaufen möchte. (jw)

Aktuelle Nachrichten