WIEDERAUFBAU: Bald wieder Verkehr im «Traffic»

Die Traffic-Bar an der Seewiesstrasse 5 in Goldach wird derzeit neu gebaut. Nach dem Brand vergangenen Juni soll die Ü25-Bar rund ein Jahr danach wieder eröffnen. Der Betreiber plant einige Neuerungen.

Alain Rutishauser
Drucken
Teilen
Die Bauarbeiten an der neuen, höheren Traffic-Bar in Goldach gehen in die Endphase. (Bild: Alain Rutishauser)

Die Bauarbeiten an der neuen, höheren Traffic-Bar in Goldach gehen in die Endphase. (Bild: Alain Rutishauser)

Alain Rutishauser

alain.rutishauser@tagblatt.ch

Es war die Nacht des 3. Juni 2016, als die Traffic-Bar in Goldach komplett ausbrannte. Nur das gelbe Schild vor dem Gebäude deutet darauf hin, dass hier einmal eine Bar stand. «Offen ab 17 Uhr» steht darauf, seit der verheerenden Nacht gingen hier aber nur noch Feuerwehrmänner oder Bauarbeiter ein und aus. Die Brandursache konnte auch nach den Ermittlungen des kriminaltechnischen Dienstes nicht bestimmt werden. Was allerdings genau bestimmt werden konnte, war der Schaden, der sich auf mehrere hunderttausend Franken belief. Damals sass der Schock bei Peter Manhard tief, heute kann der Betreiber der Traffic-Bar den Umständen entsprechend mit den Geschehnissen umgehen. «Was passiert ist, ist passiert. Man kann es nun nicht mehr ändern», sagt er. «Wir schauen jetzt vorwärts und hoffen, bald wieder einen normalen Barbetrieb führen zu können.»

Wiedereröffnung im Mai oder Juni geplant

Seit vergangenem Herbst wird die Traffic-Bar wieder aufgebaut. Das neue Gebäude weist einige Veränderungen auf. Beispielsweise kommt es nun in einem modernen, silbernen Gewand daher. Neu hat man ein Flachdach statt ein Giebeldach gewählt und ein Stockwerk kommt dazu. Der Wellness- und Saunabereich im oberen Teil des Gebäudes erhält einen neuen Massageraum und zusätzliche Wellnesszimmer. Ausserdem soll Manhards ehemalige Dachwohnung wieder hergestellt werden. «Wir wollen aber vor allem mit den unteren Stöcken der Bar bis Juni fertig sein», sagt Manhard. «Die oberen Stockwerke sind weniger dringend und werden danach fertiggestellt.»

Eine neue Terrasse im ersten Stock

In der Traffic-Bar würde vieles beim Alten bleiben, einiges ist aber auch neu. «Die Aufteilung der Bar wird etwas anders. Dart und Tischfussball befinden sich nun im ersten Stock», erklärt Manhard. «Zusätzlich wird es im ersten Stock eine gedeckte Terrasse geben, damit die Gäste im Sommer draussen sitzen können.» Die Bauarbeiten verlaufen nach Plan und man liege in der Zeit. «Wenn alles gut verläuft, können wir im Mai wieder eröffnen», sagt Peter Manhard. «In jedem Fall wird die Traffic-Bar aber spätestens Mitte Juni eröffnen.» Um das Gebäude herum sei man grösstenteils fertig, die Zufahrt müsse noch gereinigt werden. «Momentan sind wir am Innenbau dran», erklärt Manhard. Nach rund einem Jahr Zwangspause kann das gelbe Schild vor der Traffic-Bar in knapp zwei Monaten endlich wieder echte Gäste willkommen heissen.