Wie sich Herr Wilhelm und Frau Jöhri doch noch finden

Drucken
Teilen

Vorabend Morgen Mittwoch findet im Olma-Areal wieder der St. Galler Demenzkongress statt. Die Veranstaltung mit Referaten und Workshops mit bekannten Referentinnen und Referenten richtet sich in erster Linie an ein Fachpublikum. Heute Dienstag, 19 bis 20.30 Uhr, wird der Kongress mit einem öffentlichen Vorabendprogramm an der Fachhochschule St. Gallen hinter dem Hauptbahnhof eröffnet. Zu Gast ist dabei die Schauspielerin Katja Baumann. Sie präsentiert das Einfrau-Theater «Rosen für Herrn Grimm». Es thematisiert, passend zum Demenzkongress, Probleme zwischen einem dementen alten Herrn und seiner etwas ungeduldigen Spitex-Helferin. Der alte Herr Grimm wird dabei von einer Puppe, Pflegerin Jöhri von der Schauspielerin selber verkörpert.

Der Eintritt zum Theaterabend kostet 30 Franken. Tickets können online oder an der Abendkasse gekauft werden. Türöffnung: 18.30 Uhr. (pd/vre)

www.demenzkongress.ch