Wie man als Politikerin mit Medienschaffenden umgeht

GOSSAU. Wie entstehen Schlagzeilen? Wie macht man sich die Arbeitsweise der Journalisten zunutze? Antworten auf derlei Fragen gibt es am 23. September, 19 Uhr, in der Mensa des Gymnasiums Friedberg in Gossau. Am Anlass des Frauennetzes wird Medientrainerin Eva Nietlispach ein Fachreferat halten.

Merken
Drucken
Teilen

GOSSAU. Wie entstehen Schlagzeilen? Wie macht man sich die Arbeitsweise der Journalisten zunutze? Antworten auf derlei Fragen gibt es am 23. September, 19 Uhr, in der Mensa des Gymnasiums Friedberg in Gossau. Am Anlass des Frauennetzes wird Medientrainerin Eva Nietlispach ein Fachreferat halten.

In einem zweiten Teil sprechen Nationalratskandidatinnen über Medienerfahrungen und ihre Motivation, sich für dieses Amt zu bewerben. Für die Runde angemeldet haben sich gemäss Mitteilung Isabel Schorer (FDP), Katharina Metzer-Schiess (FDP), Barbara Dürr (CVP), Regula Marti (BDP), Veronika Breitler-Voigt (BDP), Sonja Lüthi (GLP), Bettina Surber (SP), Katrin Glaus Wyrsch (SP) und Irene Varga (parteilos). Moderatorin ist Kathrin Hilber, Projektbegleiterin «Abenteuer Politik». Abgerundet wird der Abend mit einem Apéro. Anmeldung unter 071 311 85 35 oder an politik@frauennetz gossau.ch. (pd/ses)