Wie die Römer schlemmten

Das älteste bekannte Kochbuch stammt von einem Römer, schreibt der Lateinische Kulturmonat in einer Mitteilung. Er lädt am kommenden Dienstag, 19.30 Uhr, im Musiksaal Klosterhof zu einem Referat über den «Reiz der römischen Küche» ein. Referent Günther E.

Merken
Drucken
Teilen

Das älteste bekannte Kochbuch stammt von einem Römer, schreibt der Lateinische Kulturmonat in einer Mitteilung. Er lädt am kommenden Dienstag, 19.30 Uhr, im Musiksaal Klosterhof zu einem Referat über den «Reiz der römischen Küche» ein. Referent Günther E. Thüry spricht über die hochentwickelte Ess- und Trinkkultur der römischen Zivilisation. Vieles lasse sich heute nachkochen – mit überraschenden Ergebnissen, heisst es in der Mitteilung. Eine Vielzahl von Rezepten und Gerichten ist in der lateinischen Literatur überliefert. Archäologische Grabungen fördern weitere kulinarische Erkenntnisse zutage. (pd)