«Wiborada» voll ausgelastet

Seit Anfang Jahr ist die Stiftung Wiborada aktiv. Seither hat sie sich vor allem auch einen Überblick über das operative Geschehen verschafft, auch über die Finanzen. Oliver Hofmann, Präsident des Stiftungsrates, ist zufrieden: «Das <Wiborada> ist voll ausgelastet.

Drucken
Teilen

Seit Anfang Jahr ist die Stiftung Wiborada aktiv. Seither hat sie sich vor allem auch einen Überblick über das operative Geschehen verschafft, auch über die Finanzen. Oliver Hofmann, Präsident des Stiftungsrates, ist zufrieden: «Das <Wiborada> ist voll ausgelastet. Die Bilanz für die Monate Januar und Februar sieht gut aus, liegt über dem Budget.» Er wisse zwar, dass das Jahr noch jung sei. Aber ein so guter Start, der beruhige.

Dieser Tage wurde zudem der Stiftungsrat vervollständigt mit der Wahl der Waldkircherin Hilda Sager, ehemalige Spitex-Leiterin. (mb.)