Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTERPECH: Kinderskirennen fallen ins Wasser

Das Kinderskirennen in St. Georgen wurde zum dritten Mal in Folge abgesagt. Das Rennen in Bruggen wurde verschoben.
Grüne Wiese statt Pulverschnee: Auch das Rennen am Schlösslihang kann vorerst nicht stattfinden. (Bild: Urs Bucher)

Grüne Wiese statt Pulverschnee: Auch das Rennen am Schlösslihang kann vorerst nicht stattfinden. (Bild: Urs Bucher)

Die St. Galler Kinderskirennen hadern mit dem unberechenbaren Winterwetter. Nachdem bereits der erste Termin im Januar für das St. Geörgler Skirennen wegen zu wenig Schnee abgesagt werden musste, findet das Rennen nun auch am Verschiebedatum von morgen Sonntag nicht statt.

Zur unsicheren Wetterlage kommt hinzu, dass sich in diesem Jahr weniger Teilnehmer für das Rennen angemeldet hatten. «Es kann sein, dass dies mit dem veränderten Anmeldeverfahren zu tun hat», sagt OK-Chef Ciril Beck auf Anfrage. Neu läuft die Anmeldung nicht mehr über die Lehrkräfte der Schulen, sondern über ein Online-Formular. Bereits 2016 und 2017 musste das Rennen abgesagt werden. Das letzte Kinderskirennen auf der Beckenhalde liegt also bereits drei Jahre zurück. «Wir probieren es weiter», versichert Beck aber.

Ebenfalls abgesagt wurde das Kinderskirennen am Schlösslihang in Bruggen von morgen Sonntag. Dort hofft man jedoch noch auf das Verschiebedatum am 25. Februar. Über die Durchführung werde spätestens am 22. Februar auf www.evb-bruggen.ch informiert, sagt Isabel Keller Gasser vom Skistübli. (maf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.