Wettbewerb für nächstes Jahr

Das Plakat ist seit Beginn der Olma 1943 ein zentrales Werbemittel der Messe. Es wird meistens durch einen Wettbewerb ausgewählt, der seit 1979 von der Firma Tachezy, Kleger und Partner, welche für Werbung und Kommunikation zuständig ist, organisiert wird.

Drucken
Teilen

Das Plakat ist seit Beginn der Olma 1943 ein zentrales Werbemittel der Messe. Es wird meistens durch einen Wettbewerb ausgewählt, der seit 1979 von der Firma Tachezy, Kleger und Partner, welche für Werbung und Kommunikation zuständig ist, organisiert wird. Um auch eigenen Mitarbeitern eine Chance zu geben, habe man vor drei Jahren eine firmeninterne Auswahl durchgeführt, sagt Geschäftsführer Bruno Kleger. Die Plakate der Grafikerin Andrea Gmünder belegten die ersten drei Plätze. Zurzeit wird das Olma-Plakat für das nächste Jahr gesucht. Für den Wettbewerb wurden sechs Grafikerinnen und Grafiker aus Bern und Zürich sowie die Grafikklasse der Schule für Gestaltung St. Gallen eingeladen, sagt Kleger. Wie viele Entwürfe das Rennen machen, stehe nicht fest. «Wir werden sicher ein Sujet für die nächste Olma, vielleicht auch für die folgenden Jahre finden.» Das Auswahlgremium trifft im Dezember seine Entscheidung. (km)

Aktuelle Nachrichten