Westmusik in der Tonhalle

Am ersten Januar-Sonntag, um 17 Uhr, findet in der Tonhalle das 26. Neujahrskonzert der Westmusik St. Gallen statt. Der Anlass ist ein gemeinsames Projekt mit der Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach.

Drucken

Am ersten Januar-Sonntag, um 17 Uhr, findet in der Tonhalle das 26. Neujahrskonzert der Westmusik St. Gallen statt. Der Anlass ist ein gemeinsames Projekt mit der Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach. Unter Leitung von Stefan Klieme und Anselm Wagner präsentieren die Musikerinnen und Musiker Original-Kompositionen und Bearbeitungen klassischer Werke. Zu hören sind Ausschnitte aus der Symphonie «Lord of the Dance» von Johan De Meij, der «St. Thomas Choral» von Pavel Stanek, eine Carmen-Suite, Ausschnitte aus «Bilder einer Ausstellung» von Mussorgsky, die Ouverture zu «La Belle Hélène» von Jacques Offenbach, «The Camelot Chronicles» von Philip Sparke und der Kaiser-Walzer von Johann Strauss Sohn. Der Eintritt zum Konzert vom 4. Januar ist gratis. (pd/vre)

Aktuelle Nachrichten