Wenn sie quatschen, lungern sie noch lange nicht herum

Um das Problem mit Littering und Sachbeschädigungen in den Griff zu bekommen, hat der Gemeinderat Goldach das Reglement über Ruhe, Ordnung und Sicherheit verabschiedet.

Drucken
Teilen

Um das Problem mit Littering und Sachbeschädigungen in den Griff zu bekommen, hat der Gemeinderat Goldach das Reglement über Ruhe, Ordnung und Sicherheit verabschiedet. Gemeindepräsident Thomas Würth äussert sich dazu im Mitteilungsblatt Wellenbrecher und stellt dabei fest, dass das Thema «brennt», warnt jedoch auch vor übertriebenen Erwartungen. Das Reglement schaffe nur rechtliche Grundlagen. Das Verhalten, zum Beispiel bezüglich Littering, sei damit nicht zu verändern.

Dafür brauche es Massnahmen wie Aufklärung, Sonderwochen in der Schule und vielleicht noch mehr Abfallkübel. Nur eine kleine Gruppe Jugendliche mache Ärger. Für die grosse Mehrheit der Jugendlichen müsse er eine Lanze brechen. Was in den Dorfvereinen geleistet werde, sei grossartig. «Und wenn Jugendliche zusammensitzen, an einem öffentlichen Platz über Gott und die Welt quatschen, dann lungern sie noch lange nicht herum. Und schon gar nicht fürchte ich mich vor ihnen», so Würth. (rtl)

Aktuelle Nachrichten