Weniger Parksünder dank Polizeiassistent

GOSSAU. Seit heute marschiert ein Polizeiassistent definitiv durch Gossau. Der achtmonatige Versuch von Juni 2014 bis Januar 2015 habe sich positiv auf die «Parkierungsdisziplin» ausgewirkt, schreibt die Stadtkanzlei in einer Mitteilung.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Seit heute marschiert ein Polizeiassistent definitiv durch Gossau. Der achtmonatige Versuch von Juni 2014 bis Januar 2015 habe sich positiv auf die «Parkierungsdisziplin» ausgewirkt, schreibt die Stadtkanzlei in einer Mitteilung. Die Bürger hätten die Parkierungsordnung auf öffentlichen Plätzen und Strassen deutlich besser eingehalten. Deshalb habe sich der Stadtrat dafür ausgesprochen, diese Kontrolltätigkeit beizubehalten und dem Parlament eine entsprechende Ergänzung des Polizeireglements zu unterbreiten. Diese ist mittlerweile rechtskräftig, und der Stadtrat hat sie auf 1. Juli in Kraft gesetzt.

Demnach wird Polizeiassistent Reto Rimann ab heutigem Datum wieder regelmässig in Gossau unterwegs sein und die öffentlichen Parkplätze kontrollieren. Rimann ist mittlerweile beim Sicherheitsverbund Region Gossau angestellt, welcher gemeindepolizeiliche Aufgaben für sämtliche Verbandsgemeinden wahrnehmen kann. Beispielsweise plane auch Flawil die Ausweitung der Parkplatzbewirtschaftung mit konsequenter Kontrolle, heisst es in der Mitteilung weiter. (sk/ad)

Aktuelle Nachrichten